Allgemeine Untersuchung

24 Stunden-Langzeit-EKG

Ein kleines Aufnahmegerät bzw. seine Elektroden werden an Ihnen befestigt und über 24 Stunden wird ihr EKG registriert. Das Gerät wird am Vormittag eines Tages angelegt und am nächsten Tag wieder abgenommen. Das aufgezeichnete EKG wird dann computergesteuert ausgewertet.

Dieses Verfahren dient der Aufdeckung von Störungen des Herzrhythmus sowohl langsamer, als auch schnellerer Art.

Hinweis: Die Untersuchung wird von der Praxis von Frau Dr.med. Irmgard Landgraf durchgeführt. Diese Praxis ist uns direkt benachbart.

24 Stunden-Blutdruckmessung

Für 24 Stunden wird ein automatisches, kleines Blutdruck-Meßgerät mit Manschette bei Ihnen angelegt. Das Messgerät misst alle 20 Minuten den Blutdruck am Tage und auch in der Nacht. Dieses Verfahren dient überwiegend der Kontrolle einer Blutdruckbehandlung und nicht der Erstdiagnostik.

Hinweis: Die Untersuchung wird von der Praxis von Frau Dr.med. Irmgard Landgraf durchgeführt. Diese Praxis ist uns direkt benachbart.

Lungenfunktionsuntersuchung

Hierbei erhalten Sie eine Nasenklammer und atmen über ein Mundstück in ein Gerät ein und aus. Es werden die Volumina, die eingeatmet werden können, gemessen und die jenige Menge Luft, die maximal in einer Sekunde ausgeatmet werden kann (Tiffeneau-Test). Es wird darüber hinaus eine sogenannte Fluss-Volumen-Kurve registriert. Häufig wird von Patienten Luftnot angegeben. Um zu trennen, ob diese Luftnot von den Atemwegen bzw. von den Lungen kommt oder durch eine Herzfehlfunktion, wird diese Untersuchung und die laborchemische Bestimmung des NT-Pro-BNP (ein sog. "Herzhormon") durchgeführt.

Untersuchungen